Das Template steht für das Erscheinungsbild einer Web Präsenz. Es bestimmt, wie die Seite für den Betrachter aussieht, wo und welche einzelnen Elemente angezeigt werden, sowie wie diese ausgestaltet sind. Einzelne Templates bieten zudem zusätzlich Funktionen an, um beispielsweise die Schriftgrösse auf der Seite zu verändern, oder um die Farbgebung abzuändern.

Templates gibt es wie Sand am Meer, manche sind relativ einfach gestrickt, hinter andern wiederum stecken ausgeklügelte eigene Frameworks, manche verfügen über eine grosse Menge von Positionen für Modulen oder bieten zusätzliche Funktionen und Unmengen von Einstellungen. Dass ein Template responsiv sein muss, sollte selbstverständlich sein.

Die Auswahl des richtigen Templates sollte wohl überlegt sein. Von nicht zu unterschätzender Bedeutung ist unter anderem, wie leicht sich ein Template an Kundenwünsche anpassen lässt. Hier machen die Meisten der von uns verwendeten Kauf-Templates eine gute Figur.

Template Checkliste

  • Anpassungen sind mit überschaubarem Aufwand möglich
  • Webfonts z.B. aus der reich bestückten Font-Bibliothek von Google können in die Webseiten eingebunden werden
  • Das Template muss responsiv sein, das heisst, es passt sich automatisch an die Grösse von Displays an
  • Das Template soll sich weiterentwickeln, der Hersteller reagiert auf Änderungen im CMS oder neuen PHP Versionen